ZyXEL "WAP-3205 V2" release v1.00(AAEX.3):

information  description  filename

Manual - QSG
Datasheet

Firmware WAP-3205 V2 v1.00(AAEX.3)
Firmware WAP-3205 V2 v1.00(AAEX.2)
Firmware WAP-3205 V2 v1.00(AAEX.1)
Firmware WAP-3205 V2 v1.00(AAEX.0)
WAP-3205V2_100(AAEX.3).zip
WAP-3205V2_100(AAEX.2).zip
WAP-3205V2_100(AAEX.1).zip
WAP-3205V2_100(AAEX.0).zip
   

 

Einstellung eines entfernt eingesetzten WAP3205 V2 als UR (Universal-Repeater) und / oder UC (Client AP) incl. MAC-Filter = Allow:

Gedanke des Einsatzes ist den 2ten WAP als reinen Universal-Repeater (UR) sowie Client-AP (CL) abwechselnd einzusetzen.
Dieser soll dann je nach Position des Schalters an der Geräte Seite als UR oder auch mal als CL eingesetzt werden.

Allerdings soll dabei auch sicher gestellt werden, "nur" jene MAC-Adressen zu erlauben, die es in der Umgebung als Vertrauenswürdig gibt.
Der per LAN Kabel angeschlossene WAP ist somit als AP konfiguriert eingestellt, zu diesem der entfernt stehende WAP als UR oder bei Bedarf als CL verbindet...


Es ist so, das wenn man den entfernt stehenden WAP als UR eingestellt nutzt und die MAC Adressen = Allow (alles andere somit deny) eingetragen nutzt, man wissen muss welche MAC-Adressen wichtig und somit eingetragen sein müssen.


Im CL-Mode wird die Ethernet MAC Adresse zur Paketbeförderung verwendet.
Im UR-Mode wird die WLAN-Modul MAC Adresse zur Paketbeförderung verwendet.


Somit Best Praxis = Ethernet/WLan Modul MAC Adresse als Allow eintragen.
Ethernet-MAC = Geräteunterseite
WLAN Modul MAC = Ethernet-MAC +1


Zudem sollte enthalten sein die Gateway MAC Adresse (Router), sowie die Clients deren MAC Adressen Kontakt haben dürfen.
So in beiden Geräten eingetragen, kann man ohne Probleme umschalten zwischen den Modi "CL"/"UR" am entfernt stehenden WAP.


Ich habe die MAC-Adressen alle in beide Geräte eingetragen, sicher ist sicher,.....

mein Test-WAP3205V2 - 1rst = Nur AP-Mode:
90:EF:68:30:C4:5C
90:EF:68:30:C4:5D

mein Test-WAP3205V2 - 2nd = UR bzw. CL Mode:
90:EF:68:30:C4:48
90:EF:68:30:C4:49

Solange also man den MAC-Filter = Allow setzt, sind nur jene darunter gelisteten MAC-Adressen erlaubt.

Und somit man die WAP eigenen beteiligten MAC Adressen "einsetzt" sowie die der Clients als auch den Router (und wen man sonst so erreichen muss), klappt es ohne Probleme beim Umstellen UR <> CL Mode und es war jeweils eine Verbindung gegeben.


Wenn man also die Ethernet-MAC Adresse sowie +1 = WLAN Modul Adresse eintraegt sowie die MAC Adressen des LAN angeschlossenen WAP "als nur AP", sollte es keine Probleme mehr geben.
Zusätzlich müssen in beiden WAP noch die jeweiligen MAC-Adressen der Wifi Clients eingetragen werden.
Und damit man das Netzwerk verlassen kann auch die MAC Adresse des vorhandenen Routers.

Topo:
Router = LAN-Kabel = WAP-AP ~WLAN~ WAP-UR or -CL = Client per Wifi bzw. am LAN-Kabel.